Übersicht

Neuigkeiten

Seenotrettung ist völkerrechtliche Pflicht!

Die SPD Düsseldorf ist fassungslos ob der erneuten Menschenrechtsverletzungen im Mittelmeer. „Seenotrettung ist völkerrechtliche Pflicht und wir fordern, dass das Auswärtige Amt stärker Druck macht, dass die angrenzenden Staaten in Seenot geratene Schiffe retten, sagt Annika Maus …

Werksschließung in Reisholz: Wir solidarisieren uns mit der Belegschaft im Vallourec-Werk Reisholz! Entscheidung des Vallourec-Managements ist ein Fehler und schadet dem Industriestandort Düsseldorf!

Die SPD Düsseldorf ist entsetzt und enttäuscht über den Beschluss der Vallourec-Unternehmensleitung und des Aufsichtsrates (ohne die Stimmen der Arbeitnehmervertreter) zur Schließung des Reisholzer Werkes. Mit dieser Entscheidung gehen über 120 Jahre Industriegeschichte in Reisholz zu Ende. Die Standortschließung bedeutet…

Die SPD steht an der Seite der Düsseldorfer real-Beschäftigten/Standort Düsseldorf muss mit Arbeitsplatz-Garantie fortgeführt werden!

Am heutigen Freitag haben in Düsseldorf anlässlich der Aktionärshauptversammlung des Metro-Konzerns rund 1.000 Beschäftigte von real für das Recht auf Tariflöhne und sichere Arbeitsplätze demonstriert. Der Metro-Konzern steht kurz vor Abschluss des Verkaufs der real-Märkte an Finanzinvestoren, die nur einen…

Wohnungspolitik: SPD verwundert über grüne Kritik

Mit großer Verwunderung hat die SPD Düsseldorf die Äußerungen des grünen Fraktionsvorsitzenden Norbert Czerwinski zur Wohnungspolitik zur Kenntnis genommen. Die stellvertretende Vorsitzende Annika Maus erklärte: „Herr Czerwinski sollte sich noch mal kundig machen. Im wohnungspolitischen Papier der SPD, das…

Markus Herbert Weske

Neue Aufgaben: Unser Landtagsabgeordneter Weske übernimmt stellvertretenden Vorsitz der „Parlamentariergruppe NRW – Japan“ und kontrolliert NRW.BANK

In der Mitte der laufenden 17. Legislaturperiode stehen für den Düsseldorfer SPD-Landtagsabgeordneten Markus Herbert Weske zwei neue Aufgaben an: Einstimmig wählten die Mitglieder der „Parlamentariergruppe NRW – Japan“ ihn gestern zu ihrem stellvertretenden Vorsitzenden. Im Mittelpunkt dieses Gremiums steht der…

Dem Terror nicht weichen

Am 09. November jährte sich die Reichspogromnacht nunmehr zum 81. Mal. Seit 81 Jahren gedenken wir der Ermordeten, die von Nazi-Schergen aus ihrem Alltag gerissen, deren Wohnungen und Geschäfte zerstört, die um ihre Gesundheit, ihr Leben gebracht wurden.