SPD/Volt: Konfliktfreies Nachtleben mit New Yorker Vorbild- Nachtbürgermeister:in soll zwischen Bars, Anwohner:innen und Politik vermitteln

In Städten wie New York und Amsterdam hat sich das Konzept bereits bewährt: Hier hilft ein/e sogenannte Nachtbürgermeister:in dabei, zwischen Gastro-, Club- und Kreativszene einerseits und der Verwaltung, Polizei und Politik andererseits zu vermitteln.

Co-Fraktionsvorsitzende: „Vermittlung zwischen Gästen und Anwohner:innen“

Für Marina Spillner, Co-Vorsitzende der Ratsfraktion SPD/Volt, ist das auch eine vielversprechende Idee für Düsseldorf: „Nachtbürgermeister:innen helfen das Miteinander unterschiedlicher Bedürfnisse zu organisieren. Sie vermitteln etwa zwischen Altstadt-Gästen, die unbeschwert feiern oder einfach die lauen Sommernächte draußen genießen wollen und Anwohner:innen, die ein berechtigtes Bedürfnis nach Ruhe und erholsamem Schlaf haben.“

Lebendige Altstadt und Stadtteile mit wachsender Außengastronomie

Die Menschen dränge es schließlich nach draußen – und dies nicht nur nach dem Corona-Lockdown. Die Außengastronomie wächst seit Jahren stetig, gerade auch in den Stadtteilen. Junge Leute gehen dahin, wo etwas los ist. „Und wir wünschen uns schließlich auch eine lebendige Altstadt.“, so Spillner.

Nachtbürgermeisterin: Mögliche Konflikte frühzeitig entschärfen

Aber dies führt auch zu Konflikten: Es gibt zahlreiche Beschwerden über Lärm und Schmutz. In einigen Bereichen, wie z. B. der Altstadt sinkt das Sicherheitsgefühl zu später Stunde stark. „Hier kann eine Nachtbürgermeisterin oder ein Nachtbürgermeister direkt präventiv tätig werden, Konflikte im Idealfall vermeiden und im Fall der Fälle vermitteln“, sagt Spillner.

Moderne Lösung mit Weltflair

„Eine lebendige Nachtkultur erhöht die Lebensqualität in der Stadt und ist auch ein wichtiger Standortfaktor. Wir sollten alles tun, die Attraktivität der Düsseldorfer Nachtkultur weiterzuentwickeln und für die Zukunft zu sichern.“ Ein/e Nachtbürgermeister:in wäre hierzu ein moderner Beitrag mit Weltflair.

Die SPD/Volt Fraktion stellt in der nächsten Ratssitzung den Antrag, die Verwaltung zu beauftragen, ein Konzept und einen Finanzierungsvorschlag für ein/e Nachtbürgermeister:in zu entwickeln.