Stärkung der Integrationsarbeit: 3,3 Mio. € Projektmittel werden zur Verfügung gestellt

In den gestrigen Haushaltsberatungen wurde die Mittelverwendung der Integrationspauschale in Höhe von 3,3 Mio. € beschlossen. Hierzu erklären Jannis Vatalis, integrationspolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion und Katharina Kabata, Vorsitzende des Integrationsrates:

„Wir freuen uns, dass Düsseldorf eine vergleichsweise hohe Summe aus der Integrationspauschale zugewiesen bekommt. Somit können wir unsere erfolgreiche Integrationsarbeit in den nächsten zwei Jahren weiterführen.

Besonderen Wert haben wir auf die Berücksichtigung der Migrantenorganisationen gelegt und uns dafür eingesetzt, dass sie  zusätzliche Mittel in Höhe von 50.000€ erhalten. Wir wertschätzen damit ihre wichtige Arbeit vor Ort mit der sie zur erfolgreichen Integration beitragen.
Außerdem werden weitere Gelder für niederschwellige Sprachkurse aus der Integrationspauschale zur Verfügung gestellt, um das Angebot auch in 2020 sicherzustellen.

Mit der sinnvollen Verteilung der Projektmittel haben wir ein weiteres Zeichen der Düsseldorfer Wilkommenskultur gesetzt und den Schulterschluss zwischen Oberbürgermeister Thomas Geisel, den Wohlfahrtsverbänden, den vielen Vereinen und Initiativen, Ehrenamtlichen und der Politik gefestigt.“