Erfolg mit Schattenseiten

Ratsherr Rolf-Jürgen Bräer

Wäre dies anders, würden Busse nicht wegen fehlender Busspuren im Verkehrschaos stecken bleiben und die Vorteile öffentlicher Verkehrsmittel durch die Fortsetzung einer rückwärtsgewandten Verkehrspolitik von CDU und FDP zunichte gemacht.

Wenn dann auch noch die Organisation der Parkhäuser am ISS-Dome zu Verzögerungen bei der Ein- und Ausfahrt führt, ist das Verkehrschaos im Bereich Theodor¬straße und darüber hinaus perfekt. Zum Schaden der Stadt, denn schlechte Erfahrungen halten Besucher oftmals für immer fern.

„Es ist gut, dass Oberbürgermeister Elbers auch endlich mal erleben durfte, dass da vieles noch nicht stimmt. Hoffentlich löst er endlich die inneren Blockaden der Verwaltung, um die Verlängerung der Straßenbahnlinie 701 zu beschleunigen, damit diese unendliche Geschichte ein gutes Ende nimmt. “ so Rolf-Jürgen Bräer weiter.