Pressespiegel:

  • Düsseldorf, 23. März 2010
Betreuung für Kinder braucht gutes Personal

Elbers und SPD lehnen Antrag von CDU und FDP ab

"Solche Aushilfen können vielleicht mal einen Teller tragen, mehr aber auch nicht", sagte Elbers.
Oberbürgermeister Dirk Elbers hat einen Antrag der Fraktionen von CDU und FDP für den Stadtrat am Donnerstag als undurchführbar kritisiert. Schwarz-Gelb will, dass -angesichts personeller Engpässe- junge Arteitslose unter 25 als Helfer in Kindertagesstätten eingesetzt werden können. Elbers nannte dies "ein falsches Signal".

Bei der Kinderbetreuung müsste gut ausgebildetes Personal ran. "Solche Aushilfen können vielleicht mal einen Teller tragen, mehr aber auch nicht", sagte Elbers.

Genauso sieht das die SPD: "Dies ist der falsche Weg, der nützt weder den jungen Arbeitslosen noch den Kindern in den Kitas", sagt Fraktions-Vize Walburga Benninghaus.
---
Quelle: WZ Westdeutsche Zeitung Düsseldorf