Meldung:

  • Düsseldorf, 20. Januar 2009

Öffnungszeiten der Kitas an Arbeitszeiten anpassen

Walburga Benninghaus: "Wir wollen den Eltern helfen"

SPD-Ratsfrau Walburga Benninghaus
Bürgermeisterin Gudrun Hock dazu: „Die Eltern brauchen verlässliche Öffnungszeiten, die es Ihnen ermöglichen Beruf und Kind unter einen Hut zu bringen. Das kann nur mit mehr Personal und flexiblen Arbeitszeiten geschehen. Das muss verhandelt werden.“

Auch Walburga Benninghaus, Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses ist der Auffassung dass Handlungsbedarf besteht: „Wir wollen den Eltern natürlich helfen. Im Interesse der Kinder müssen wir dafür sorgen, dass die Rahmenbedingungen stimmen und die Qualität der Betreuung nicht leidet. Die Flexibilisierung darf aber nicht auf dem Rücken der Erzieherinnen ausgetragen werden, Wir müssen deshalb schauen, dass wir das zügig in die Wege leiten und die notwendigen Gespräche aufnehmen.“