Pressemitteilung:

  • Düsseldorf, 24. April 2008

"Wat kümmert mich ming Jeschwätz von jestern?"


Markus Raub, stellvertr. SPD-Fraktionsvorsitzender
Bei dem denkwürdigen Ratsbeschluss pro Düsseldorf Arcaden, der mit der nur denkbar knappsten Mehrheit von 1 Stimme den Rat passierte, hätte Conzen die Möglichkeit gehabt, als Ratsherr und Präsident des Einzelhandesverbandes die Interessen der Kaufmannschaft im Quartier um Schadowstraße und Kö glaubhaft zu verteidigen. Er hätte auch damals schon von der Einschätzung und der Erkenntnis der SPD profitieren können, die vehement im Vorfeld des Ratsbeschlusses genau das vorhergesehen hatte, was Conzen jetzt beklagt. Die Düsseldorfer Sozialdemokraten hatten schon früh erkannt, dass durch die Düsseldorf Arcaden in Bilk der Einzelhandel in der ganzen City aus den Fugen gerät, insbesondere an der Schadowstraße, der Friedrichstraße und der Kö.
Markus Raub: „Die SPD-Ratsfraktion prophezeit Herrn Conzen, dass er bald mit Sicherheit aus der Kaufmannschaft und den Mitgliedern des Einzelhandelsverbandes mit einem anderen historischen Zitat konfrontiert wird, das wiederum dem schwedischen Kanzler Axel Oxenstierna zugeschrieben wird und da lautet: „Weißt du denn nicht, mein Sohn, mit wie wenig Verstand die Welt regiert wird?“