Pressemitteilung:

  • 11. April 2008

SPD für eine Einführung des „Anti-Graffiti-Mobils“


Ratsher Rolf-Jürgen Bräer
Die zuvor geschilderten Erfahrungen macht man sich bereits seit 2003 in Pforzheim zu Nutze, wo das Projekt „Anti-Graffiti-Mobil“ mit zahlreichen lokalen Akteuren erfolgreich betrieben wird. In Pforzheim und anderen Städten hat man bereits frühzeitig gemerkt, dass nur durch aktives Handeln Erfolge erzielt werden und populistische Ankündigungen á la Erwin zur Verschärfung der Ordnungsgesetze nichts bringen. Daher ist in Düsseldorf dringender Handlungsbedarf zum Schutz aller Gebäude vor Farbschmiererein gegeben.

Rolf-Jürgen Bräer, Vorsitzender des Ordnungs- und Verkehrsausschusses: „Je schneller die Schmierereien verschwinden, desto geringer ist die Motivation für eine Wiederholungstat“.

Damit Düsseldorf von den positiven Erfahrungen in Pforzheim profitieren kann, fordert die SPD-Ratsfraktion, dass dieses Projekt hier von den Initiatoren der Pforzheimer Polizei vorgestellt wird.