Pressemitteilung:

  • Düsseldorf, 12. Februar 2008

Alkoholverbot ist keine Lösung

SPD gegen Verschiebebahnhof

Ratsherr Rolf-Jürgen Bräer
Aus Sicht der SPD-Ratsfraktion zeigt die Forderung nach einer Ausweitung aber auch die Problematik dieses begrenzten Verbotes auf. Die Forderung nach einem Alkoholverbot ist zwar populär, aber solange ein tragfähiges Konzept fehlt, wie dieses umgesetzt werden sollte, bleibt es wirkungslos und führt nur zu einer Verlagerung des Problems.
Bürgermeisterin Gudrun Hock sagte dazu: „Ein Alkoholverbot löst diese Probleme nicht, sondern verschiebt sie lediglich. Die Verwaltung ist uns bis jetzt die Antwort nach einem Konzept für die Durchsetzung eines solchen Verbots schuldig geblieben. So bleibt es nur ein zahnloser Tiger“.