Pressemitteilung:

  • Düsseldorf, 11. Juli 2007

Ratsfraktion startet ihr Sommerprogramm!

Erstes Thema: Modernisierung Südstrand des Unterbacher Sees

Ratsfrau Regine Thum
Die Förderung der Düsseldorfer Sportvereine und die Schaffung einer modernen sportlichen Infrastruktur für alle Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürgern bilden den Schwerpunkt der sportpolitischen Ausrichtung der Düsseldorfer Ratsfraktion.
In diesem Sinne hat sich die SPD-Ratsfraktion auch mit dem von der Verwaltung vorgelegten Masterplan Wassersport auseinandergesetzt und hierzu entsprechende Vorschläge und Ergänzungen eingebracht. Danach müssen bei der geplanten weiteren Aufwertung des Unterbacher Sees, Düsseldorfs wichtigstem und etabliertestem Naherholungsgebiet, insbesondere Attraktivitätssteigerungen für die Besucherinnen und Besucher im Vordergrund stehen.

Mittlerweile hat der Zweckverband Erholungsgebiet Unterbacher See hierzu ein Konzept „Südufer“ entwickelt. Darin werden Vorschläge unterbreitet, wie das Strandbad und seine Umgebung weiter aufgewertet und sein Freizeitwert weiter optimiert werden kann.
Neben dem Abriss der maroden Umkleide- und Sanitätsgebäude und eines Neubaus handelt es sich hierbei insbesondere um eine Vergrößerung der Strandfläche sowie der Schaffung von weiteren Liegemöglichkeiten am Strand. Darüber hinaus sind eine Flachwasserzone für Nichtschwimmer, die Herstellung einer landschaftlich attraktiven Landzunge sowie die Einrichtung eines Event-Bereiches „Amphitheater“ geplant.

Zum Auftakt ihrer diesjährigen Sommeraktion möchte die SPD-Ratsfraktion dieses Konzept gerne den Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürgern vorstellen. Hierzu werden wir beim Frühschoppen der SPD-Ortsvereine im Stadtbezirk 8 am

  • Sonntag, den 15. Juli 2007,
    zwischen 12.00 Uhr und 15.00 Uhr
    in Peters Biergarten am Unterbacher See


    die Pläne aushängen und die Vorsitzende des Zweckverbandes und Vorsitzende des Sportausschusses, Ratsfrau Regine Thum, wird Fragen beantworten und Anregungen entgegennehmen.
    Darüber hinaus werden aber auch der Fraktionsvorsitzende Günter Wurm und weitere Fraktionsmitglieder anwesend sein und für Gespräche über kommunalpolitische Themen zur Verfügung stehen.




  •