Pressemitteilung:

  • 20. Juni 2007
Beton statt Bäume

Jusos demonstrieren den zerstörten Blick auf den Hofgarten durch die geplante K.O.-Bogen Fassade


Aktion der Jusos gegen den geplanten Kö-Bogen auf dem Schadowplatz
Die Ausmaße von Erwins Bauwahn sind erdrückend. Die Jusos ließen den Banner "Stoppt den K.O.-Bogen" fast auf Fassadenhöhe über den Hofgarten steigen. "Jetzt wo unser Banner dort oben schwebt, wird man erschlagen von der Vorstellung, wie es hier aussieht, wenn das Gebäude auf der ganzen breite diese Höhe hat", so Juso-Vorsitzender Frank Stiebert. "Dieser Wahnsinn muss gestoppt werden."

Zahlreiche Passanten waren ebenfalls schockiert über diese Ausmaße. Gelesen hatten vom Bauvorhaben viele, richtige Vorstellung vom Umfang hatten wenige. "Die Menschen wollen einen Hofgarten, der in das Herz der Stadt eingebunden ist", ist sich Stiebert sicher. "Der monströse K.O.-Bogen dagegen schneidet die Kö von der grünen Lunge Düsseldorfs ab."