Pressemitteilung:

  • 06. April 2017

Ein Meilenstein für Garath: Fördermittelbeantragung läuft!

Es ist soweit! Nachdem es diese Woche bereits einen erfolgreichen Rundgang durch Garath mit NRW-Bauminister Michael Groschek (SPD) und Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) gegeben hat, wurde soeben das für die Fördermittelvergabe wichtige Integrierte Handlungskonzept vom Rat beschlossen.

„Hierdurch werden bereits im Jahr 2017 Städtebaufördermittel der Sozialen Stadt für Garath 2.0 in Anspruch genommen und erste Maßnahmen umgesetzt! Ich freue mich persönlich vor allem darauf, dass das City- und Quartiersmanagement schnellstmöglich seine Arbeit aufnehmen kann. Denn das Wichtigste ist, dass die Bürger_innen vor Ort und die lokalen Geschäftsleute eine gute und verlässliche Anlaufstelle haben.“, freut sich Ratsfrau Ursula Holtmann-Schnieder (SPD).

Sie ergänzt: „Und durch das weitsichtige Handeln der Verwaltung wurden in der heutigen Ratssitzung ebenso die Weichen gestellt, europäische Fördermittel zum Aufruf „Starke Quartiere – Starke Menschen“ für Garath zu beantragen und dadurch die Projekte länger und somit nachhaltig zu sichern.“
„Davon werden vor allem die Quartiere und Menschen aller Altersklassen in Garath-Ost profitieren.“, unterstreicht Ratsherr Jürgen Bohrmann (SPD) die Wichtigkeit des Beschlusses für seinen Wahlkreis.

„Wir Sozialdemokrat_innen lassen auf unsere Worte auch Taten folgen, mit dem heutigen Beschluss werden weitere kommunale Eigenmittel von 965.000 € somit schon für 2017 bereitgestellt. Bereits im Dezember 2016 hatte der Rat 1,1 Mio. € für Garath 2.0 freigegeben“, erklärt Ursula Holtmann-Schnieder (SPD).

Interessierte Bürger_innen haben die Möglichkeit das Integrierte Handlungskonzept auf den Seiten des Stadtplanungsamtes unter

https://www.duesseldorf.de/fileadmin/Amt61/Amt_61/IHK_Garath_2_0.pdf

einzusehen.