Pressemitteilung:

  • 15. Dezember 2016

Garath 2.0: In 2017 geht´s los!

Bereits zwei Monate nachdem das Konzept für Garath 2.0 im Rat vorgestellt worden ist, wurde heute dort die Bereitstellung von städtischen Mitteln zur Umsetzung von ersten Projekten beschlossen. „Es freut mich, dass so schnell erste Maßnahmen für Garath begonnen werden können. Die Verwaltung hat alles getan, um Städtebaufördermittel bereits für das Jahr 2017 zu bekommen.“, lobt Ursula Holtmann-Schnieder (SPD) die gute Arbeit der Stadtverwaltung.

Im November haben sich Vertreter_innen von Stadtverwaltung, dem Landesministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr NRW (MBWSV) und der Bezirksregierung getroffen um mögliche Förderwege zu erörtern. Dabei wurden vom Land bereits knapp 2 Mio. Euro für das Jahr 2017 in Aussicht gestellt.

„Mit dem heutigen Beschluss zur Bereitstellung von Haushaltsmitteln für Garath 2.0, sind wir nun in der Lage erste gute Projekte im Stadtteil sichtbar zu machen und den erfolgreichen Prozess weiter fortzusetzen.“, betont Ratsfrau Ursula Holtmann-Schnieder abschließend die Wichtigkeit des heutigen Ratsbeschlusses.