Pressemitteilung:

  • 23. Januar 2014

Public Viewing bei der Fußball-WM: SPD stellt Antrag im Rat

Die SPD-Ratsfraktion begrüßt sehr, dass Bundesumweltministerin Hendricks durch eine Verordnung Public Viewing auch bei der diesmal in Brasilien stattfindenden Fußball-Weltmeisterschaft ermöglichen will. Wegen der Zeitverschiebung sind viele Spiele hier erst relativ spät zu sehen.

„Diesmal sollte endlich einmal auch in Düsseldorf Public-Viewing stattfinden“, fordert Martin Volkenrath, Vorsitzender des Ordnungs- und Verkehrsausschusses. „Bisher war man bei diesem Thema von Seiten der Stadt leider immer sehr restriktiv. Andere Städte sind da viel offener.“

Aus Sicht von Volkenrath gibt es genügend Plätze, die für solch eine öffentliche Veranstaltung geeignet sind, z.B. der Johannes-Rau-Platz am Rheinufer. „Auch in den Stadtteilen gibt es geeignete Plätze. Ich kann nicht nachvollziehen, warum eine Veranstaltung die in anderen Städten großen Zuspruch findet und dort ohne Probleme durchführbar ist, bei der Düsseldorfer Verwaltung auf Ablehnung stößt. Wir werden auf jeden Fall im nächsten Rat beantragen, bei dieser WM endlich auch in Düsseldorf Public Viewing zu erlauben.“