Pressemitteilung:

  • 17. Januar 2014

SPD begrüßt Mietpreisbremse: Düsseldorf ist mit dabei

„Wir begrüßen den Beschluss der Landesregierung, die Mietpreisbremse auch für Düsseldorf einzuführen “, sagt Matthias Herz, wohnungspolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion. „Dies ist ein wichtiger und guter Schritt, um den rapide ansteigenden Mietpreisen entgegenzuwirken.“

Die Mietpreisbremse gilt für 59 Städte in NRW, deren Wohnungsmärkte von besonders hohen Mietpreisanstiegen und hoher Wohnungsnachfrage gekennzeichnet sind. Bisher konnten Mieten innerhalb von drei Jahren um 20 Prozent an das örtliche Preisniveau angepasst werden. Mit der Mietpreisbremse wird dies auf maximal 15 Prozent reduziert.

„Auch in Düsseldorf steigen die Mieten besonders schnell. Das Handlungskonzept Wohnen bietet keine nachhaltigen Lösungen für die bestehenden Probleme, “ erklärt Herz. „ Mit der Mietpreisbremse setzt die Landesregierung ein klares Zeichen gegen diesen mieterunfreundlichen Trend. Auch die Stadt könnte mehr tun. Kommunalpolitische Instrumente, wie etwa eine Satzung gegen die Zweckentfremdung von Wohnungen werden nicht genutzt.“