Pressespiegel:

  • Düsseldorf, 17. September 2013
Wahlkampf

Kraft bei Düsseldorfer SPD zu Gast

Düsseldorf (RP). Im Palais Wittgenstein diskutierte die Ministerpräsidentin mit den Kandidaten.

Der Gast Hannelore Kraft, Vorsitzende der Sozialdemokraten in Nordrhein-Westfalen, stellvertretende Bundesvorsitzende der SPD und amtierende Ministerpräsidentin von NRW

Um die beiden Bundestagskandidaten der SPD in Düsseldorf Philipp Tacer und Andreas Rimkus zu unterstützen, kam die Ministerpräsidentin zur Podiumsdiskussion ins Palais Wittgenstein.

Das Thema Gemeinsam mit den Düsseldorfer Kandidaten und Politikwissenschaftler Timo Grunden diskutierte Hannelore Kraft über Soziale Gerechtigkeit, Integration und Arbeitsplätze. Im Anschluss konnte das Publikum Fragen an die Politiker stellen. Dazu hatte die SPD nicht nur Fragebogen ausgeteilt, sondern auch dazu aufgerufen über das Soziale Netzwerk "Twitter" unter dem Stichwort "Im Palais" Fragen zu stellen.

Inhalte der Diskussion Besonders das Thema Soziale Gerechtigkeit beschäftigte die Diskutanten auf der Bühne: "Die Menschen brauchen mehr Sicherheit und das bedeutet, dass sie auch wieder von ihrer Arbeit leben können müssen. Wir brauchen einen Mindestlohn und wir brauchen eine ordentliche Rente", sagte Andreas Rimkus. Gleichzeitig forderte der Bundestagskandidat für den Düsseldorfer Süden, insbesondere in der Landeshauptstadt wieder bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft will wieder mehr Gerechtigkeit in der Steuerpolitik schaffen: "Wir müssen die Steuerflucht in den Griff bekommen, denn es ist ungerecht, dass einige Konzerne keinen Cent Steuern zahlen, während den meisten Bürgern die Steuer vom Lohn abgezogen wird." Philipp Tacer sprach das Thema Banken an: Geldinstitute müssten wieder langweilig werden, so Tacer, und sich auf ihre Hauptaufgabe, nämlich die Unterstützung der Unternehmen vor Ort und der Kleinsparer kümmern.

Höhepunkt der Veranstaltung war definitiv die Überreichung des Gastgeschenks an Hannelore Kraft: Als Anspielung auf die berühmte "Deutschlandkette", die Kanzlerin Angela Merkel beim TV-Duell getragen hat, bekam Kraft von der Düsseldorfer SPD eine Halskette in NRW-Farben überreicht, und probierte sie sogleich an.
---
Quelle: www.rp-online.de
Bildergalerie von der Veranstaltung im Palais Wittgenstein: