Pressemitteilung:

  • 31. Juli 2013

Brücke oder Tunnel für U 81: SPD noch offen

„Wir nehme die Bedenken der Bürgerinnen und Bürger im Norden gegen die geplante Streckenführung der U 81 sehr ernst“, sagt Peter Knäpper, Ratsherr für Stockum, Lohausen und Kaiserswerth. „Die von der Verwaltung vorgeschlagene Brücke über den Nordstern ist in der Tat keine Lösung, die auf den ersten Blick überzeugt.“

Knäpper verweist darauf, dass die SPD-Ratsfraktion die Pläne der Verwaltung bisher noch nicht beraten hat. Dies soll in der ersten Sitzung nach der Sommerpause geschehen.

„Dann werden wir uns die Pläne der Verwaltung vorstellen lassen und sie beraten. Dazu gehört dann mit Sicherheit auch die Frage zur möglichen Alternativen, wie sie zum Beispiel der Heimat- und Bürgervereins Lohausen-Stockum e.V. vorgeschlagen hat. Auch mir erschein eine Tunnellösung attraktiver, als eine Brücke über den gesamten Bereich hinweg“, sagt Knäpper.

Auch die von der Verwaltung genannten finanziellen Dimensionen und die Förderungsmöglichkeiten durch Bundes- und Landeszuschüsse will Knäpper genau geprüft wissen: „Da müssen auf jeden Fall nachprüfbare Zahlen und Aussagen der zuständigen Ministerien vorgelegt werden. Reine Schätzungen und Annahmen reichen mir da nicht. Ganz nebenbei: Die viel teueren Tunnel am Kö-Bogen in der Innenstadt hat man ohne Landes- und Bundeszuschüsse gebaut.“