Pressemitteilung:

  • Düsseldorf, 16. September 2011

Sozialticket in Düsseldorf: Ein guter Einstieg

"Das Sozialticket ist in Düsseldorf längst überfällig. Wir fordern es seit Jahren", sagt Martin Volkenrath, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion. "Es ist gut, dass die Stadt es nun endlich einführen will."

Zunächst wird sich der Haupt- und Finanzausschuss am kommenden Montag mit dem Thema befassen. Das Sozialticket soll für 29,90 € an Geringverdiener und Hartz IV-Empfänger abgegeben werden. Das Land bezuschusst die Maßnahme. Für die Stadt verbleiben nach ihren Berechnungen Restkosten von ca. 750.000 Euro. Diese Summe beruht aber eher auf Vermutungen, da verlässliche Daten fehlen. Der VRR wird die Einführungsphase evaluieren. Die dann vorliegenden Zahlen für Düsseldorf bleiben abzuwarten.

"Der Preis des Tickets liegt zwar noch deutlich über der Forderung der Sozialverbände und der Gewerkschaften, aber ich denke, es ist ein guter Einstieg. Ich hoffe, dass möglichst viele der Berechtigten das Angebot in Anspruch nehmen. Hierfür muss geworben werden", sagt Volkenrath.