Pressemitteilung:

  • 09. Juni 2017

Ampel setzt sich für Elektroradstationen ein

Mit dem Bau des Radschnellweges wird eines der zentralen verkehrspolitischen Ziele umgesetzt.
Ergänzend dazu möchten die Parteien der Ampelkooperation im Ausschuss für öffentliche Einrichtungen an der Strecke im Düsseldorfer Stadtgebiet drei Elektrofahrradstationen errichten lassen. Jeweils eine Station sollte in Hellerhof, Benrath und Bilk eingerichtet werden. An den geplanten Stationen sollen sowohl E-Bikes ausgeliehen als auch aufgeladen werden können. Als ein möglicher Sponsor kämen die Stadtwerke Düsseldorf in Betracht.
Dr. Christine Rachner (Sprecherin der FDP-Fraktion im Ausschuss für öffentliche Einrichtungen): „Hier sollen E-Bikes ausgeliehen und aufgeladen werden können. Damit können wir einen Beitrag zum Ziel „Emissionsfreie Innenstadt“ leisten. Gleichzeitig wäre es ein attraktives Angebot für Radfahrerinnen und Radfahrer.“
Katja Goldberg-Hammon, Mitglied der SPD-Fraktion im Ausschuss für öffentliche Einrichtungen und im Ausschuss für Umweltschutz, begrüßt den Antrag: „Die Schaffung von Ausleih- und Lademöglichkeiten für Elektrofahrräder ergänzt unser Bestreben, Düsseldorf als fahrradfreundliche Stadt weiterzuentwickeln. Daran arbeiten wir ausschussübergreifend mit dem Verkehrsausschuss und dem Umweltausschuss zusammen.“


Christine Ewert, Sprecherin der Fraktion der GRÜNEN im Ausschuss für öffentliche Einrichtungen: "Das Angebot richtet sich vor allem an Freizeitradler
  • innen, aber auch an alle, die im Berufsverkehr eine stickoxidfreie Fortbewegungsmöglichkeit suchen."

  •