Presse
Hier finden sie unsere Pressemitteilungen beginnend mit der aktuellsten Nachricht aus der SPD Düsseldorf und SPD-Ratsfraktion.

April 2017

„Kein Platz für Rechtspopulisten und rechte Rattenfänger in Düsseldorf“

Heute wurde bekannt, dass die AfD in Düsseldorf am 28. April, ab 15 Uhr, eine Großkundgebung plant. Besonders perfide ist dabei der konkrete Ort der Demonstration: Der Johannes Rau Platz am Düsseldorfer Rheinufer.
Der Düsseldorfer SPD Vorsitzende Andreas Rimkus, Mitglied des Bundestages (MdB), bezieht klar Stellung: „Eine klare Absage erteile ich allen „Angstmachern“ und den Menschen, die Ängste schüren und nur die negativen Emotionen bedienen ohne echte Lösungen anzubieten.“

Newsletter - Ausgabe: Nr. 3 April 2017

Die aktuelle Ausgabe des Newsletters ist online. Wieder mit vielen interessanten und aktuellen Themen aus der Europäischen Union.

Erinnerung an den aufrechten Sozialdemokraten - Paul Gerlach

Paul Gerlach war von 1918-1928 für SPD im Stadtrat Düsseldorfs und von 1928 – 1933 Mitglied des Reichstages. Wegen seiner Haltung gegen den Nationalsozialismus wurde er mehrmals inhaftiert, 1944 endet die Haft im KZ Sachsenhausen, wo er im Oktober 1944 verstarb.

Ein Meilenstein für Garath: Fördermittelbeantragung läuft!

Es ist soweit! Nachdem es diese Woche bereits einen erfolgreichen Rundgang durch Garath mit NRW-Bauminister Michael Groschek (SPD) und Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) gegeben hat, wurde soeben das für die Fördermittelvergabe wichtige Integrierte Handlungskonzept vom Rat beschlossen.

„Hierdurch werden bereits im Jahr 2017 Städtebaufördermittel der Sozialen Stadt für Garath 2.0 in Anspruch genommen und erste Maßnahmen umgesetzt! Ich freue mich persönlich vor allem darauf, dass das City- und Quartiersmanagement schnellstmöglich seine Arbeit aufnehmen kann. Denn das Wichtigste ist, dass die Bürger_innen vor Ort und die lokalen Geschäftsleute eine gute und verlässliche Anlaufstelle haben.“, freut sich Ratsfrau Ursula Holtmann-Schnieder (SPD).

Sie ergänzt: „Und durch das weitsichtige Handeln der Verwaltung wurden in der heutigen Ratssitzung ebenso die Weichen gestellt, europäische Fördermittel zum Aufruf „Starke Quartiere – Starke Menschen“ für Garath zu beantragen und dadurch die Projekte länger und somit nachhaltig zu sichern.“
„Davon werden vor allem die Quartiere und Menschen aller Altersklassen in Garath-Ost profitieren.“, unterstreicht Ratsherr Jürgen Bohrmann (SPD) die Wichtigkeit des Beschlusses für seinen Wahlkreis.

„Wir Sozialdemokrat_innen lassen auf unsere Worte auch Taten folgen, mit dem heutigen Beschluss werden weitere kommunale Eigenmittel von 965.000 € somit schon für 2017 bereitgestellt. Bereits im Dezember 2016 hatte der Rat 1,1 Mio. € für Garath 2.0 freigegeben“, erklärt Ursula Holtmann-Schnieder (SPD).

Interessierte Bürger_innen haben die Möglichkeit das Integrierte Handlungskonzept auf den Seiten des Stadtplanungsamtes unter

https://www.duesseldorf.de/fileadmin/Amt61/Amt_61/IHK_Garath_2_0.pdf

einzusehen.

Statement von Petra Kammerevert zum Europäischen Solidaritätskorps (ESC)

Sehr geehrter Herr Kommissar Navracsics,
liebe Kolleginnen und Kollegen Abgeordnete,

Es ist erfreulich, dass so viele junge Europäerinnen und Europäer Interesse daran zeigen, sich als Freiwillige solidarisch für unser gesellschaftliches Zusammenleben zu engagieren. Innerhalb der letzten 4 Monate haben sich 25 000 Jugendliche auf der eingerichteten Online-Plattform angemeldet und sich für das Europäische Solidaritätskorps beworben.