Presse
Hier finden sie unsere Pressemitteilungen beginnend mit der aktuellsten Nachricht aus der SPD Düsseldorf und SPD-Ratsfraktion.

August 2014

Hannelore Kraft zu Gast bei den Deutschen Kanupolo-Meisterschaften

Hannelore Kraft besuchte heute an der Regattabahn in Duisburg-Wedau die Deutschen Meisterschaften im Kanupolo. Sie konnte dabei dem 1. Meidericher Kanu Club 1921 e.V. zum Titel bei den Junioren gratulieren.

Bei der Wassersportart Kanupolo treten zwei Teams mit je fünf Spielern gegeneinander an. Ziel ist es, aus den Einerkajaks heraus den Ball mit der Hand oder mit dem Paddel im gegnerischen Tor unterzubringen. Die Deutschen Meisterschaften werden jährlich für Damen, Herren, Juniorinnen und Junioren sowie Schülerinnen und Schüler ausgespielt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es hier...

Mehr Geld für Düsseldorf KITAs

Die zweite Revision des Kinderbildungsgesetztes NRW hat jetzt schon positive Auswirkungen auf Düsseldorf. In der morgigen Sitzung des Jugendhilfeausschusses steht ein Beschluss über Landesfördermittel in Höhe von 2,9 Mio. € für Düsseldorfer KITAs in sozialen Brennpunkten und Sprachförderung auf der Tagesordnung.

Ursula Holtmann-Schnieder, Vorsitzende des Ausschusses, begrüßt die zusätzlichen Mittel: „Damit können wir in unseren KITAs zusätzliche Angebote schaffen und Kinder mit höherem Förderbedarf noch früher und umfassender mit zusätzlichem Personal unterstützen. 60 Düsseldorfer KITAs sollen zu plusKITAs werden. Sie erhalten dadurch 25.000€ - 50.000€ zusätzlich, um Kinder aus sozialen Brennpunkten individuell zu fördern und - auch unter Einbeziehung der Eltern - ihre Bildungschancen zu stärken.“

Insgesamt erhält die Landeshauptstadt dafür vom Familienministerium NRW rd. 1,7 Mio. €. Dazu kommen außerdem rd. 1,2 Mio. € Mittel für Sprachförderung: 119 KITAs mit besonders vielen Kindern mit Sprachförderbedarf erhalten zusätzlich jeweils zwischen 5.000€ und 25.400€.

„Zusammen macht das 2,9 Mio. € für 130 Düsseldorfer KITAs (viele plusKITAs bekommen zusätzlich Sprachfördermittel)!“, resümiert Holtmann-Schnieder. „Das zeigt sehr gut auf, wie sinnvoll die Kibiz-Revision der Landesregierung ist, denn diese Mittel kommen vor allem den Kindern zugute, die wirklich auf Unterstützung angewiesen sind.“

Petra Kammerevert wünscht einen guten Schulstart!

Ich wünsche allen Schulanfängern und ihren Familien , aber auch all den anderen Schülerinnen und Schülern, für die jetzt die Sommerferien zu Ende sind, einen guten Start ins neue Schuljahr. Euch erwartet viel Wissenswertes und Interessantes, neue Fächer und Kurse, neue Eindrücke und Ideen!

Viel Spaß zum neuen Lebensabschnitt wünscht euch

Eure
Petra Kammerevert

André Stinka: CDU in NRW versucht, mit Flaschen zu glänzen

Dass die CDU in NRW versucht, mit Flaschen zu glänzen, überrascht natürlich niemanden. Doch dieser Spaß ist nichts anderes als ein verschleierter Zynismus, wenn man bedenkt, wo die CDU überall den Rotstift ansetzen will: weniger Lehrer, Wiedereinführung der Studiengebühren, höhere KiTa-Gebühren – wer derart schamlos den Rotstift zum Nachteil der gesamten Gesellschaft ansetzen will und sich gleichzeitig derart populistisch über eine Sparmaßnahme in der Staatskanzlei geriert, den kann man in Haushaltsfragen nicht mehr ernst nehmen.

SPD Westliches Westfalen würdigt verstorbenen Hans Ettrich

Zum Tod von Hans Ettrich erklärt der Vorsitzende des SPD-Regionalverbandes Westliches
Westfalen, Norbert Römer MdL:

Die SPD Westliches Westfalen trauert um Hans Ettrich, der kurz vor seinem 82. Geburtstag verstorben ist. Mit seinem Tod verlieren wir einen landesweit geachteten und geschätzten Kommunalpolitiker, der in seiner aktiven Zeit viele politische Akzente gesetzt hat. Hans Ettrich war überzeugter Sozialdemokrat und Kommunalpolitiker. Von 1989 bis 1999 war er Bürgermeister seiner Heimatstadt Castrop-Rauxel und von 1994 bis 1999 Landrat des Kreises Recklinghausen. Seit 1986 war Ettrich langjähriges Mitglied im Vorstand des SPD Bezirk Westliches Westfalen.